2380 Perchtoldsdorf | Lohnsteinstraße 48

Systemische Praxis

für Psychotherapie, Supervision & Coaching

leiste

Rahmenbedingungen

KLIENTENINFORMATION

Allgemeines:
Alles, was Sie hier sagen oder tun, bleibt unter uns. Diesbezüglich sind wir als PsychotherapeutIn durch das österreichische Psychotherapiegesetz an eine strenge Verschwiegenheitspflicht gebunden, auch gegenüber Behörden, ÄrztInnen und Angehörigen. Der äußere Rahmen der Therapie besteht aus kontinuierlichen, möglichst regelmäßigen Sitzungen. Urlaube oder andere Unterbrechungen werden von beiden Seiten rechtzeitig vorher angekündigt. Darüber hinaus kann es manchmal durch Seminarverpflichtungen und ähnlichem zu Verschiebungen oder Ausfällen kommen.

Zahlungsmodalitäten:  
Regelmäßig stattfindende Sitzungen:           einmal im Monat (Monatsende)
Unregelmäßig stattfindenden Sitzungen:        jeweils nach der Sitzung

Psychotherapiesitzung mit 1 TherapeutIn
Einzelsitzung (50 Min.) € 80.- bis € 90.-
Doppelsitzung (2 x 45 Min.) € 160.- bis € 180.-
Paar-, Familientherapiesitzung (90 Min.) € 160.- bis € 180.-
Psychotherapiesitzung mit 2 TherapeutInnen:
1 Einheit (50 Min). € 130.-bis € 160.-
2 Einheiten (90 Min) € 190.- bis € 220.-
Supervision/Coaching
Einzelsitzung (50 Min) € 80.- bis € 100.-
Teamsitzungen (pro 45 Min. = 1 E.) € 80.- bis € 100.-

Telefonische Beratung und Online Beratung:     nach Vereinbarung

Sozialtarife nach Absprache möglich!

Im Falle einer entsprechenden Indikation („krankheitswertige Störung“ nach ICD 10) ist eine Teilrefundierung durch die Krankenkasse möglich (aktuell: €  21,81 pro Einheit).
Über das vereinbarte und bezahlte Honorar erhalten Sie eine Bestätigung.

Absageregelung
Vereinbarte Termine müssen auch dann bezahlt werden, wenn diese nicht in Anspruch genommen werden. Eine zeitgerechte Absage (spätestens 48 Stunden vorher) befreit Sie von dieser Verpflichtung.
Bei Zu-Spätkommen ist keine Verlängerung der Sitzungszeit möglich.

Zur Therapie/Supervision: 
Sie befinden sich bei einer/m systemischen PsychotherapeutIn/SupervisorIn. Wir werden mit Ihnen mit den Mitteln und Methoden der systemischen Psychotherapie/Supervision an Ihren Ressourcen und Lösungsmöglichkeiten arbeiten.
Kernpunkte dieses Ansatzes sind folgende Annahmen: Obwohl Sie unter einer Not leiden, sind dennoch Ressourcen vorhanden. Diese gilt es zu finden, zu stärken und zu nutzen.
Obwohl Sie vielleicht im Moment nicht weiter wissen, sind Sie dennoch Experte/Expertin für Ihre Lebensmöglichkeiten. So gilt es Ihre Kompetenz zu entfalten und zu festigen. Dadurch wird Ihr Gefühl der Hilflosigkeit schwinden. Gemeinsam werden wir passende Lösungen erarbeiten.
Sie leben nicht isoliert in der Welt sondern in einem sozialen Umfeld. So sind die Wechselwirkungen des Einzelnen in größeren Zusammenhängen (z.B. Beziehung, Familie, Beruf etc.) wichtig. Probleme und Möglichkeiten zu deren Bewältigung werden als Zwischenmenschliches begriffen. Daher sind in der systemisch orientierten Therapie alle Personen von Bedeutung, die in Ihrem Leben für Sie von Wichtigkeit sind. Diese „involvierten" Personen müssen jedoch nicht unbedingt selbst in den Therapiesitzungen anwesend sein. Im therapeutischen Gespräch wird versucht, Sichtweisen und Handlungsspielräume zu erweitern.
(Für die Supervision sind die obigen Beschreibungen sinngemäß auf den beruflichen Kontext zu übertragen.)
Systemische Psychotherapie/Supervision eignet sich sowohl für die Arbeit mit Einzelpersonen, Paaren oder Familien als auch mit Gruppen oder Organisationen.
Systemische Familientherapie ist vom Bundesministerium für Gesundheit als wissenschaftliche Behandlungsmethode anerkannt.

Perchtoldsdorf, Februar 2012